Gemeinsam Gutes tun

Was können wir tun, um unseren Beitrag zu leisten? Das haben wir uns sicherlich alle gefragt, als die Auswirkungen der Corona-Krise auch in unserem Land deutlich sichtbar wurde. Die aktuelle Situation stellt uns vor Herausforderungen, die wir vorher so nicht kannten. Beschränkungen im Kontakt mit anderen Menschen, Hamsterkäufe in den Supermärkten, Gesundheitspersonal im Dauerstress.

Auch wir haben uns gefragt, was wir tun können, um einen positiven Beitrag zu leisten. Als wir hörten, dass die sowieso knapp bemessenen Blutreserven mehr denn je gebraucht werden, haben wir dem Deutschen Roten Kreuz kurzerhand einen Teil unserer Räume für eine Blutspendeaktion zur Verfügung gestellt. Wir freuen uns, dass viele Leute dem Aufruf gefolgt sind und ihr Blut gespendet haben, darunter auch Mitarbeiter aus dem fink-shop.com Team.

 

Blutspende-Symbolbild

 

Gesichtsmasken von Fink – Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen

Wir möchten mehr tun, dass war uns nach dieser Aktion klar. Gemeinsam mit  Fink Living haben wir eine Lösung gefunden und in Rekordzeit auf die Beine gestellt. Die Produktion der Stoffe für die Carlo-Outdoormöbel wird dazu zeitweise auf die Herstellung von Gesichtsmasken umgestellt. Der erprobte Stoff eignet sich hervorragend für Gesichtsmasken, da er sehr robust ist, einen angenehmen Tragekomfort bietet und bei bis zu 95°C gewaschen werden kann.

 

Maske-Beschreibung

 

Die Masken sind ab sofort in acht attraktiven Farben erhältlich und können zur Desinfektion einfach bei bis zu 95°C gewaschen werden.

 

Maske-Farben_2

 

 » Zu den Fink Gesichtsmasken «

 

Mit unseren Masken möchten wir Ihnen in diesen schwierigen Zeiten die Möglichkeit bieten, sich im Alltag zu schützen, ohne auf die gewohnt hohe Qualität verzichten zu müssen. Bitte beachten Sie, dass diese Mund- und Nasenmaske nicht zertifiziert und nicht für den medizinischen Bereich geeignet ist.

Bleiben Sie gesund – Unsere Empfehlungen zu Ihrem Schutz

Wir möchten, dass Sie weiterhin gesund bleiben oder gesund werden. Diese Vorsorgemaßnahmen können dabei helfen.

  • Beachten Sie die gängigen Hygienevorschriften, insbesondere die aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Der empfohlene Sicherheitsabstand von mindestens 1.50 m sollte auch mit Maske weiterhin eingehalten werden.
  • Die Hände sollten vor dem Anziehen der Maske gründlich mit Seife gewaschen werden. Achten Sie darauf, dass die Innenseite der Maske nicht kontaminiert wird.
  • Um das Eindringen von Luft an den Seiten zu minimieren, sollte die Maske an den Rändern möglichst eng anliegen und richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein. Das normale Atmen sollte dabei möglichst wenig behindert werden.
  • Durchfeuchtete Masken sollten umgehend abgenommen und eventuell ausgetauscht werden.
  • Die Außenseite der gebrauchten Maske kann Erreger enthalten und sollte daher möglichst nicht berührt werden, um eine Kontaminierung der Hände zu verhindern.
  • Nach Absetzen der Maske sollten die Hände gründlich gewaschen werden (mindestens 20-30 Sekunden mit Seife).
  • Die Maske sollte nach dem Abnehmen in einem Beutel o.ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt oder sofort gewaschen werden. Die Aufbewahrung sollte nur über möglichst kurze Zeit erfolgen, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Masken sollten nach einmaliger Nutzung idealerweise bei 95 Grad, mindestens aber bei 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden.

Bleiben Sie gesund!

Mehr zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.